Magdeburg | Viele berühmte Musiker hat André Holst schon vor seinem Mikrofon gehabt. Egal wer vor ihm saß, der MDR-Radio-Sachsen-Anhalt-Moderator ließ sich seine Aufregung nicht anmerken. Doch gestern hatte er einen Sänger zu Gast, der selbst ihm die Nerven flattern ließ - Roger Cicero.

Als Swing- und Jazz-Fan ist André Holst ein Bewunderer der Musik Ciceros. Und mehr noch eint sie als die Liebe zum Swing. Sie haben am gleichen Tag Geburtstag. Am 6. Juli wird Roger Cicero seinen 44. Geburtstag feiern und Holst seinen 50. Über die Vorzüge dieses Datums waren sie sich schnell einig: "Wir haben nie schlechtes Wetter und alle sechs Monate kann man sich auf Geschenke freuen." Während André Holst seinen Geburtstag auf seiner Lieblingsinsel Rügen feiert, wird Roger Cicero dies wohl in seiner Wahlheimat Hamburg tun. Bevor er das jedoch tut, hofft er, oder besser, er geht davon aus, dass er den Einzug Deutschlands ins Halbfinale feiern kann. Schließlich setzt Fußballfan Cicero auf Deutschland als Weltmeister. Sein Tipp fürs Finale: Deutschland - Brasilien. Doch bevor es über das Halb- oder gar das Finale nachzudenken gilt, steht das morgige Spiel gegen die USA auf dem Plan. Wo Roger Cicero das schauen wird, weiß er noch nicht. Sehr wohl aber das Ergebnis. Und das lautet 3:1 für Deutschland. "Klinsi wird sich umschauen", kündigt er an.

Am liebsten sieht der gebürtige Berliner die Spiele mit seinen Freunden. "Fanmeilen und Public Viewing ist nicht meins - das ist mir zu eng, da ist mir zu viel los", erklärt er. Dabei ginge es gar nicht mal um die Angst erkannt zu werden, somit das Spiel nicht mehr in Ruhe schauen zu können. "Wenn ich will, kann ich immer noch unerkannt durch die Straßen gehen."

Das dürfte seit seiner Teilnahme in Xavier Naidoos TV-Sendung "Sing meinen Song - das Tauschkonzert" allerdings etwas schwieriger geworden sein. Der ohnehin schon populäre Musiker sang geradewegs sich in die Herzen der Zuschauer. In der Sendung traf er übrigens auch auf den scheinbar seelenverwandten, ebenfalls deutschsprachig singenden Gregor Meyle, der Roger Cicero nun auf vielen Terminen seiner neuen Tour begleiten wird. Nach Magdeburg kommt Roger Cicero im Zuge seiner Tournee leider nicht. Wer ihn hören will, muss entweder am 28. September nach Braunschweig, am 17. Oktober nach Hannover oder am 27. Oktober nach Berlin fahren. Oder seine Fans begnügen sich mit Ciceros neuem Album "Was immer auch kommt". Die Single-Auskopplung "Du bist mein Sommer" ist übrigens ab dem 4. Juli im Handel erhältlich, das Video dazu ist schon jetzt auf der Internetseite des Musikers zu sehen.

Alle Infos zum neuen Album von Roger Cicero und das komplette Interview mit Moderator André Holst sind am Montag ab 20 Uhr im MDR-Radio-Sachsen-Anhalt zu hören.