Magdeburg l Karim Benzema als Stürmerstar, die Marseillaise als Hymne und "Allez Les Bleus - Lauft, ihr Blauen" als Schlachtruf der Fans. Das Fußball-Team des Jugendtreffs "KiK - Klub im Keller" des Familienzentrums "Die Brücke" hat sich intensiv mit der französischen Nationalmannschaft und dem Nachbarland beschäftigt. Denn der Losentscheid wollte es, dass die Jugendlichen bei der anstehenden Stadt-Weltmeisterschaft des Jugendarbeitskreises der Stadt Magdeburg den WM-Teilnehmer Frankreich repräsentieren. "Das hat uns sehr gefreut, denn die Franzosen haben bislang viele Tore bei der WM geschossen. Das wollen wir auch", so Jeremy Baumann.

Wenn die Freizeitmannschaften morgen und am Sonntag auf dem Gelände von Fortuna Magdeburg im Schöppensteg 27 auflaufen, sind die Jungs von Trainer Danny Wels an ihren eigens für das Turnier angefertigten blauen Trikots samt kampfbereitem Hahn im Wappen als Symbol für die errungene Freiheit Frankreichs zu erkennen. Für das Verbandswappen der Fédération Française de France (FFF), des französischen Fußballverbands, und Rückenflocks, bestehend aus Namen und Spielernummer, wurden Schablonen angefertigt, um den Leibchen ein professionelles Aussehen zu verleihen. Die Euphorie, in die Rolle des Weltmeisters von 1998 zu schlüpfen, ist unter den Jugendlichen groß. Heute weicht sie aber den Anfeuerungsrufen für die DFB-Elf. Das Viertelfinalspiel wird gemeinsam angeschaut. "Da sind wir uns im Team einig, dass Deutschland das Halbfinale erreicht, auch wenn es bestimmt eine knappe Entscheidung wird. Franzosen sind wir dann ab morgen", so Philip Wischerop.

14 Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren vertreten den Klub im Keller beim Turnier, gespielt wird mit sechs Feldspielern und einem Torwart jeweils auf einem Kleinfeld. "Bedingung ist, dass alle Spieler auf dem Feld zusammen nicht älter als 120 Jahre sind", klärt Danny Wels auf, seit einem Jahr Coach der Mannschaft. Auf seine Jungs könne er sich verlassen, trainiert werde stets freitags in der benachbarten Sporthalle am Bruno-Taut-Ring.

Die Stadt-WM im Schöppensteg 27 beginnt morgen und am Sonntag jeweils um 9 Uhr.