Magdeburg l Eine echte Scheibe Kunst erhält man bei der neuesten Aktion des Kuratoriums zum Wiederaufbau der Johanniskirche. 180 Einzelteile der übergroßen, von Max Uhlig eigenhändig bemalten Chorfenster kann man für eine Spende von jeweils 2000 Euro symbolisch erwerben. Die ersten zwei von insgesamt dreizehn Fenstern hat der Dresdner Künstler bereits fertiggestellt. Ab 15. September werden sie in der Johanniskirche installiert. Für die Fertigstellung der übrigen Fenster bis zum Reformationsjubiläum 2017 werden weitere Spenden benötigt. Die Gesamtkosten betragen 1,3 Millionen Euro. Mehr lesen Sie am Donnerstag in der "Magdeburger Volksstimme".