Magdeburg (rs) l Die Polizei hat am späten Freitagabend einen betrunkenen Opel-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Zuvor hatte eine 40-jährige Pkw-Fahrerin aus Leipzig gemeldet, dass auf dem Ring ein Opelfahrer in Schlangenlinien vor ihr fährt.

Die Zeugin verfolgte das Fahrzeug, um den Beamten einen genauen Standort vermitteln zu können. In der Otto-von-Guericke-Straße, auf Höhe Keplerstraße konnte das Fahrzeug durch die Beamten festgestellt werden. Beim 23-jährigen Opelfahrer wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,91 Promille.

Damit nicht genug. Eine Überprüfung ergab außerdem, dass gegen den jungen Mann ein Haftbefehl wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe vorlag. Da er diese wiederum nicht bezahlen konnte, wurde er nach der Blutentnahme in die Justizvollzugsanstalt Burg eingeliefert. Die Polizei bedankte sich bei der Zeugin für ihr umsichtiges Verhalten.