Magdeburg (ri) l In der Nacht zum Sonnabend hat die Magdeburger Polizei bei drei Verkehrskontrollen alkoholisierte Autofahrer gestoppt. Zwei der beiden Fahrzeugführer brachten es bei der Atemalkoholkontrolle auf Werte zwischen einem halben und 1,1 Promille. In diesen Fällen liegt eine kostspielige Ordnungswidrigkeit vor.

Der Dritte im Bunde allerdings hat so viel Alkohol getankt, dass er sich jetzt mit einer Strafanzeige konfrontiert sieht: Die Atemalkoholmessung brachte einen Wert von mehr als zwei Promille zu Tage. Der Autofahrer muss voraussichtlich über längere Zeit auf seinen Führerschein verzichten.