Magdeburg (jw) Lust auf einen Kinobesuch macht der Moritzhof. Dort läuft heute die romantische Komödie "Die große Versuchung".

Um wieder Jobs zu bekommen brauchen die Bewohner eines stillgelegten Fischereihafens für ihr kleines Küstenstädtchen auf einer Insel vor Neufundland einen niedergelassenen Arzt. Nur vier Wochen lang haben sie Zeit, einen mondänen jungen Doktor davon zu überzeugen, bei ihnen eine Praxis aufzumachen. Damit er in ihrem Dorf bleiben will, beschließen sie, angeführt vom Ortsvorsteher Murray French, ihm dort eine Art Paradies vorzugaukeln.

Die offenen und die heimlichen Wünsche des Dr. Paul Lewis werden ausspioniert und gehen wie zufällig in Erfüllung - nicht zuletzt verwandeln sich dafür die grimmigen Hockeyfans des Dorfes in reizende Kricketspieler. Dank diesem Netz aus verlockenden Lügen entsteht tatsächlich eine tiefe Freundschaft zwischen dem Arzt und den arbeitslosen Fischern. Aber dadurch wird auch klar, dass irgendwann der Moment der Wahrheit kommen muss. Das stellt die rauen, rebellischen Männer vor eine harte Entscheidung: Was ist ihnen wichtiger, ihr neuer Freund oder das Überleben des Dorfes? "Die große Versuchung" (CA 2014, Regie: Don McKellar, Darsteller: Gordon Pinsent, Brendan Gleeson, Taylor Kitsch) ist ein einfallsreiches Remake der frankokanadischen Komödie "Die große Verführung", angereichert mit trockenem neufundländischem Humor.

Der Film beginnt um 20.45 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro und 4 Euro ermäßigt.