Magdeburg (pm) Nachdem Helge Schneider im vergangenen Jahr das "Sommer, Sonne Kaktus"-Album und einen neuen Film herausgebracht hatte, wollte er eigentlich ein bisschen kürzer treten, aber dann dachte er: "Ich habe gerade so eine tolle Band zusammen, dann machen wir noch eine Tournee." Bei dieser Band, handelt es sich um die "Dorfschönheiten" in der sich langjährige Weggefährten wie Peter Thoms (Percussion), Carlos Boes (Blasinstrumente), Sandro Giampiedro (Gitarre), Schöntrommler Willy Ketzer sowie die beiden "Neuen" Kai Struwe (Bass) und Rainer Lipski (Tasteninstrumente) die Töne virtuos zuspielen.

Das sind alles Leute, die sich als Musik-Heinis nicht so wichtig nehmen, meint Schneider. Die direkte Weiterentwicklung der langjährigen Band \'Hardcore`, mit der er in der Anfangsphase lange zusammengespielt habe. Danach hatte er viele verschiedene Konstellationen, "die auch alle schön waren". Aber jetzt sei er, wie damals, wieder völlig frei, könne einfach nur tanzen, Quatsch machen, singen, und Instrumente spielen. Zu erleben ist Helge Schneider am heutigen Donnerstag ab 20 Uhr auf der Seebühne im Magdeburger Elbauenpark.