Magdeburg (aj) l Die Haltestelle "Domplatz" trägt seit Montagmittag den Namenszusatz "Volksbank". Das Geldinstitut am Breiten Weg Ecke Danzstraße hat diese besondere Werbung für einen mittleren vierstelligen Betrag für ein Jahr gemietet. Für die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) ein ganz normales Nebengeschäft entsprechend Werbung auf Bahnen und der Vermietung von Fahrzeugen. "Bei der Vergabe der Namensergänzungen handeln wir entsprechend einer Geschäftsanweisung", sagt Cornelia Muhl-Hünicke, Marketing-Abteilungsleiterin der MVB. Jedes Unternehmen mit räumlichem Bezug zu einer Haltestelle könne mit seinem Namens-Wunsch auf die MVB zukommen. Ausgeschlossen sind lediglich Privatpersonen. "Eine Lieschen-Müller-Haltestelle wird es nicht geben", sagt Muhl-Hünicke.

Die Haltestelle "Bördelandhalle" hingegen könnte längst den Zusatz "Getec" im Namen tragen. Heißt doch die nahegelegene Arena schon seit mehreren Jahren so. "Doch mit der Getec gab es bislang noch keine Gespräche", so Muhl-Hünicke. Getec-Vorstandschef Karl Gerhold möchte die Debatte nach Volksstimme-Informationen zum Anlass nehmen, um mit den MVB über den Haltestellen-Namen an der Getec-Arena zu sprechen.