Magdeburg (ad) I Ein betrunkener 35-jähriger Autofahrer hat am Freitagabend auf der Pettenkofer Brücke in Magdeburg einen Unfall gebaut, bei dem er selbst verletzt wurde. Das Auto überschlug sich. Laut Polizei entstand Totalschaden.

Und so lief der Unfall laut Polizei ab: Der Mann war gegen 22.20 Uhr auf dem August-Bebel-Damm stadteinwärts unterwegs, als er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und zunächst gegen einen Bordstein stieß. Danach driftete er nach links und prallte gegen die Mittelleitplanke der Pettenkofer Brücke. Danach drehte sich das Fahrzeug, stieß mit dem Heck erneut gegen die Mittelleitplanke und kippte auf die linke Fahrzeugseite.

Ein 37-jähriger Beifahrer im PKW blieb unverletzt. Bei dem 35-jährigen Fahrer konnte ein Atemalkoholgehalt von 1,93 Promille festgestellt werden. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Mann muss sich jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung infolge Alkoholgenuss verantworten.