Magdeburg l Die 500 blauen Stoffbeutel mit Verpflegung und Infos für die Teilnehmer sind fast fertig gepackt, die Anmeldungen laufen in den letzten Zügen. So kann der 9. Freiwilligentag in Magdeburg mit über 40 Mitmachprojekten wie geplant am Sonnabend starten.

Sie sind der geborene Bastler und Heimwerker? Sie schwingen gern mal den Malerpinsel oder sind sich fürs Fensterputzen in einem Künstleratelier nicht zu schade? Sie möchten beim Einrichten einer Leseecke im Offenen Treff Westernplan helfen oder Senioren beim Ausflug in den Zoo begleiten? Alles kein Problem. Die Bandbreite an Mitmachprojekten ist auch beim 9. Magdeburger Freiwilligentag so groß, dass im Grunde jeder helfen kann, der möchte, betont Birgit Bursee, Leiterin der Freiwilligen-agentur, die mit ihrem Team bei der Organisation des Aktionstages federführend ist. Mehr als 40 Projekte sind für Sonnabend gemeldet.

"Wir rechnen wieder mit mindestens 500 Helfern, die in den Einrichtungen und Vereinen ehrenamtlich mit anpacken", sagte Bursee gestern der Volksstimme. Der Freiwilligentag sei eine ideale Gelegenheit für Menschen, die "einfach mal was Gutes tun" und sich im Ehrenamt ausprobieren wollen. "Es gibt ja viele, die sich gern engagieren wollen, aber nicht so richtig wissen, wo und wie. Der Freiwilligentag ist ideal zum Reinschnuppern ins Ehrenamt", findet die Chefin der Agentur, die sich um die Vermittlung und Beratung von Ehrenamtlichen kümmert. Insofern sei es auch Ziel des jährlichen Aktionstages, eine breite Öffentlichkeit für das Thema Ehrenamt zu schaffen, betont Bursee. Vom Kind bis zum Rentner - helfende Hände sind am Sonnabend in vielerlei Hinsicht gefragt, wobei die meisten Projektanbieter vermerkt haben, ob auch Kinder mit anpacken oder vor Ort betreut werden können.

Einige der insgesamt 40 Projekte sind bereits ausgebucht, für andere werden noch Mitstreiter gesucht. So wollen Helfer auf dem Hof der Begleiteten Elternschaft der Pfeifferschen Stiftungen ein Terrassendach bauen, die Kulturfestung Mark sucht helfende Hände für die Dekoration der Kulturnacht, das Jugend- und Sozialzentrum "Mutter Teresa" möchte Deko-Elemente für das Erntedankfest herstellen und für den Offenen Treff "Westernplan" suchen Awo und WBG 1893 Freiwillige, um eine Leseecke herzurichten. Anmeldungen für alle offenen Mitmach-Aktionen sind unter www.freiwillig-in-magdeburg.de möglich. Außerdem können Kurzentschlossene bis Sonnabendfrüh unter Telefon 5495840 erfahren, wo noch Hilfe gebraucht wird.

Die war schon im Vorfeld des Aktionstages gefragt und zum Glück auch da: Frauen vom Magdeburger Dialog der Generationen unterstützten das Team der Agentur beim Packen der blauen Stoffbeutel für alle Teilnehmer. Dank der Hilfe von Sponsoren und Förderern konnte Verpflegung (Obst, Getränke und was Süßes) eingekauft werden. Der Nachbarschaftshilfeverein strickte 500 Schlüsselanhänger, dazu wurde noch eine Einladung zur Dankeschönfeier für die Teilnehmer in jeden Beutel gesteckt. Das Dankeschön-Fest findet am Abend ab 18 Uhr im eine-welt-haus statt. Bei Livemusik, Büfett und Improtheater können die Teilnehmer des Freiwilligentages die Aktionen ausklingen lassen - gemeinsam und mit dem schönen Gefühl, tatsächlich etwas Gutes getan zu haben.