Altstadt (cb) l Am heutigen Donnerstag, 18. September, ist Anne Hahn im Rahmen der Magdeburger Literaturwochen in der Zentralbibliothek zu Gast. Die aus Magdeburg stammende Autorin, bekannt durch ihr Buch "Dreizehn Sommer", wird ab 19.30 Uhr ihren neuen Roman "DreiTagebuch" vorstellen.

Anne Hahn erzähle darin auf poetische Art eine Familiengeschichte, die nach dem Ersten Weltkrieg in Böhmen beginnt und über die Altmark und Magdeburg nach Berlin führt, beschreiben die Organisatoren. Protagonistin Alba sei Tierpräparatorin im Museum für Naturkunde im Berlin der Nachwendezeit. Ängstlich und verschroben sei sie, den Tod stets vor Augen. Doch sie wisse sich wegzuträumen: in die Geschichte ihrer Mutter Dora, immer wieder bereit, in der DDR anzuecken, und auch in die Geschichte ihrer Großmutter, einer Fabrikarbeiterin aus Böhmen mit sechs Kindern und einem gewalttätigen Ehemann.

Der Roman spielt an drei Tagen, und spanne dennoch das Tableau von drei Frauenleben vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts auf. Der Eintritt kostet fünf Euro. Leser mit Goldkarte der Stadtbibliothek haben freien Zutritt. Infos unter 0391/5404884.