Rothensee (ka) l In einer Rapspresse der Prokon Pflanzenöl GmbH in Magdeburg Rothensee ist es am Sonnabendmorgen gegen 6.20 Uhr zu einem Schwelbrand gekommen. Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen aus. Ihre Erstinformation lautete zunächst "Lagerbrand". Doch ganz so dramatisch war es dann doch nicht. Die rund 30 Einsatzkräfte fanden einen Schwelbrand im Bereich einer Wärmepfanne vor, der schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte, bestätigte Einsatzleiter Ralf Fließende. Und obwohl am Eingang zum Gelände Gefahrensymbole zu finden waren, habe laut Einsatzleiter zunächst keine Gefahr für Leib und Leben bestanden. Der Produktionsprozess musste nicht unterbrochen werden. Die Wasserschutzpolizei war ebenfalls mit Einsatzkräften auf der Elbe vor Ort. Sie führen auch die Brandursachenermittlung durch. Was den Schwelbrand verursacht hat und wie hoch der Schaden einzuschätzen ist, ist noch unklar.