Magdeburg l Der Verband der Gartenfreunde Magdeburg hat am Sonnabend seine neue Führungsriege aufgestellt. In den kommenden vier Jahren werden sie sich für die Belange der Magdeburger Laubenpieper einsetzen.

An der Spitze der Kleingärtner ist nach wie vor die langjährige Vorsitzende Ute Simon (Volksstimme berichtete). Zu ihrem Stellvertreter ist Bernhard Ruth, Vorsitzender der "Gartenfreunde Klosterfelde" (Kannenstieg) gewählt worden. Er tritt in die Fußstapfen von Rolf Zenß. Die Funktion des Schatzmeisters hat nun Hans-Otto Schlehf inne ("Schroteanger e.V.", Stadtfeld West). Er löste Bernd Delank (KGV "Sonnenbraut", Nordwest) ab, der nicht zur Wiederwahl antrat, sich jedoch in den Gasamtvorstand wählen ließ. Das Amt der Schriftführerin bekleidet Siegrid Schönegge (KGV "Steinkuhle", Nordwest) und Fachberater bleibt Rolf Möhrke (KGV "Lebensfreude", Sudenburg). Beisitzer sind Walter Rust ("Rb Buckau"), Heinz Klingberg ("Am Lorenzweg"), Martin Lebert ("Döllweg") und Ulrich Braune ("Hoffnung").

Dem Gesamtvorstand des Magdeburger Kleingartenverbandes gehören allerdings weitaus mehr Repräsentanten an. Er setzt sich aus dem bereits genannten Vorstand und 15 weiteren gewählten Vertretern zusammen. Zu diesen gehören: Gisela Bak ("Westheim"), Ingolf Neumann ("Vogelgesang"), Frank Bicke ("An der Grabbestraße"), Dieter Niehoff ("Am Westfort"), Dagmar Brandes ("Schroteblick"), Joachim Preiß ("Bürgerfreude"), Bernd Delank ("Sonnenbraut"), Karl-Heinz Schlicht ("Rennetal"), Achim Döll ("Zur Linde"), Hans-Peter Wolter ("Wochenend-Puppendorf"), Ulrike Feibig ("Insleber Straße"), Hartmut Kischke ("Rb Fermersleben"), Bernd Krause ("Volkswohl"), Eberhard Anhalt ("Hoffnung") und Dennis Kryk ("Im Siek").

Für die Prüfung des Kassen- und Rechnungswesens sind zudem drei Revisoren gewählt worden - Monika von Angern ("Grüne Aue"), Ingrid Winkler, (Völkerfreundschaft) sowie Beatrix Müller (KGV "Dreieck").