Magdeburg (ad) I Der Sonntag begann für die Bundespolizei in Magdeburg mit einem Einsatz bei McDonald\'s am Hauptbahnhof. Ein 30-jähriger Mann soll kurz nach Mitternacht gegenüber dem Verkaufspersonal sehr aggressiv aufgetreten sein. Daraufhin erhielt der Mann Hausverbot.

Statt die Filiale zu verlassen, schnappte sich der Mann ein Tablett und warf es
in Richtung des Teamleiters. Dieser konnte den Angriff abwehren und
rief die Bundespolizei. Diese sprachen dem Mann einen Platzverweis
aus, dem er auch nachkam. Trotzdem muss der Mann mit einem Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung rechnen.