Magdeburg (ri) l Wie die Polizei am Sonntag berichtet, ist es in der Freitagnacht zu einem weiteren Raub im Bereich der Beimsstraße im Stadtteil Stadtfeld-West in Magdeburg gekommen.

Polizeisprecherin Christin Penger schreibt: "Ein 20-jähriger Magdeburger war am Samstagabend auf dem Polizeirevier erschienen und hatte den Beamten mitgeteilt, dass ihm in der Nacht zum Freitag, 3. Oktober, gegen 3 Uhr durch eine unbekannte männliche Person sein Handy abgenommen wurde." Der 20-Jährige habe den Sachverhalt wie folgt geschildert: Mit seinen Magdeburger Freunden im Alter von 17 und 19 Jahren war er als Fußgänger auf der Beimsstraße unterwegs.

Auf Höhe des Spielplatzes sei ein Radfahrer an den jungen Männern vorbeigefahren, der kurz darauf wendete und zu der Gruppe zurückkehrte. Dabei habe er die drei offenbar mit einer Taschenlampe geblendet, so dass sie ihn nicht erkennen konnten. Der Täter schlug dem 19-Jährigen mit dem Ellenbogen gegen den Kopf. Anschließend forderte er von dem 20-Jährigen die Herausgabe seines Handys. Aus Angst vor weiteren Angriffen folgter dieser der Aufforderung.

Die Magdeburger Polizei ermittelt nun wegen räuberischer Erpressung und bittet Zeugen der Tat, sich unter der Telefonnummer 0391/54 61740 zu melden.