Magdeburg | Absolute Premiere hatte Bachelor Jan Kralitschka auf der Modavision. "Ich finde es sehr cool, hier zu sein. Es freut mich immer riesig, wenn in Magdeburg etwas so Großes aufgezogen wird, das dann auch erfolgreich ist. Und aus Erfahrung kann ich sagen, dass das hier ein sehr hohes Niveau hat."

Unter Staunen führte er dann auch Fiona Erdmann zum Finale über den Laufsteg. "Ich habe zwar modeltechnisch gesehen schon hundert Mal auf dem Laufsteg geheiratet, aber mit Fiona ist es das erste Mal - und das, obwohl sie schon verheiratet ist", erzählte er mit Augenzwinkern in der Pause.

Unbekannt waren sich Jan und Fiona aber nicht. Schon vor einigen Jahren, kurz bevor Fiona Erdmann durch Germanys next Topmodel bekannt wurde, lernten sie sich bei einem Casting kennen. Ob es ein Unterschied ist, mit einem unbekannteren Model zusammen zu arbeiten oder mit einem, das aus dem Fernsehen bekannt ist? "Ich mache da keine Unterschiede und hoffe auch, dass mit mir so umgegangen wird. Ich bin ein Schönebecker Junge", stellte er klar. Und als Schönebecker Junge nutzte er die Zeit natürlich auch, um seine Familie zu sehen.

Einen Tag eher war er schon angereist, am Sonntag ging es dann in den Familienurlaub nach Usedom. Doch bevor die Reise angetreten wurde, hieß es für Jan Kralitschka noch Foto- und Autogrammwünsche zu erfüllen. Einige Damen lächelten mit ihm zusammen in die Kamera - vielleicht auch mit dem Hintergedanken, den Bachelor nachhaltig zu beeindrucken. Was das angeht, musste Jan die Damenwelt aber enttäuschen. "Ich bin wieder vergeben - seit einem halben Jahr", gestand er. Die Glückliche ist eine Konstante in seinem Leben: die Mutter seiner Tochter, Ann Kristin Brücker.