Magdeburg (rs) l Der Zoo hat einen neuen Bewohner. Der Tiger "Amur" soll die Zucht unter den Raubkatzen in Magdeburg ankurbeln.

Aus dem schwedischen Zoo Nordens Ark ist der Sibirische Tiger "Amur" nach Magdeburg gekommen. Er wurde am 12. April 2013 in Schweden geboren. Seine Mutter ist ein Wildfang aus dem russischen Fernen Osten. Für die zukünftige Zucht der Sibirischen Tiger bringt "Amur" sehr wertvolle Gene mit, teilte der Zoo mit.

In Magdeburg soll er der Stammvater einer neuen Tigerzucht werden. Inzwischen hat sich "Amur" sehr gut eingelebt. Er erkundet die weitläufige Tigeranlage und ist auf seinen Streifzügen gut zu beobachten, hieß es weiter.

Die Magdeburger Tierpfleger hätten bereits ein gutes Vertrauensverhältnis zu ihm aufbauen können. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tigerzucht im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms seien damit in Magdeburg wieder geschaffen, sagte Zoosprecherin Regina Jembere. Der Neuzugang ist mit etwas Glück im Tigergehege zu sehen.