Magdeburg l Die Theatergruppe Poetenpack macht Station im Magdeburger Moritzhof am Moritzplatz 1. Die Vorstellung des Stücks "Kunst" beginnt um 20 Uhr.

Der Inhalt: Für eine Unsumme hat Serge ein neues Bild gekauft. Es ist weiß und mit einem weißen Streifen versehen. Das ist Kunst, über die sich selbstverständlich trefflich streiten lässt mit den Freunden. Dabei tun sich zwischen den drei Männern wahre Abgründe auf. Yvan will sich nicht wirklich festlegen und es sch wohl mit niemandem verderben, Marc lehnt es konsequent ab – und Serge ist nach wie vor von seiner Neuerwerbung begeistert. Mit ihrem Streit stellen die drei sogar ihre Jahre währende Freundschaft in Frage. "Nach der Auseinandersetzung wird zwischen ihnen nichts mehr so sein wie vorher und ihre Beziehungen werden sich grundlegend verändert haben", ist in der Ankündigung zum Stück nachzulesen. Auf sehr subtile und psychologisch fein gezeichnete Weise sei es Yasmina Reza mit dieser Komödie gelungen, die Gefühle und Befindlichkeiten von drei Männern und ihrer Freundschaft zu analysieren und ihr ganzes bisheriges Dasein auf den Prüfstand zu stellen, heißt es weiter.

Auf derBühne stehen Teo Vadersen in der Rolle des Marc, Andreas Hueck als Serge und Justus Carrière als Yvan. Die Regie führte Carl-Hermann-Risse, für die Ausstattung zeichnet Janet Kirsten verantwortlich.

Das Theater Poetenpack Potsdam ist ein Profi-Theater, das im Jahr 1999 gegründet wurde. Es ist für seine vielfältigen Eigenproduktionen bekannt und kann auf ein Ensemble freischaffender Künstler zurückgreifen. Zum einen spielt das Poetenpack Klassiker, besonders Shakespeare und Kleist. Zum anderen bringt das Theater Stücke zur deutsch-jüdischen Geschichte, Künstlerporträts mit Musik ihrer Zeit sowie komödiantische Kammerspiel auf die Bühne.

Weitere Termine am 7. und 8. sowie am 12. und 13. November jeweils um 20 Uhr in der Scheune des Moritzhofs.