Altstadt (ad) l Am heutigen Sonnabend steht Electra mit der Abschiedstournee "The last Waltz" auf der Bühne der Festung Mark. Im Jahr 1969 gegründet, wurde Electra zu einer der bekanntesten Ostbands. 15 Platten später löst die Band sich nun auf. 45 Jahre sind seit der Gründung der Band vergangen. "Allerdings, und das verkünden wir nicht ohne Wehmut, möchten wir 2015 das \'Buch Electra` schließen", heißt es in einer Mitteilung der Band. Die Verbundenheit mit der traditionsreichen Kunststadt Dresden ist für Electra wie ein ständiger schöpferischer Impuls. Und so gibt es einen Faden, der sich in ihren Konzerten und Plattenproduktionen über das Frühwerk "Tritt ein in den Dom", über die Ära des Art Rock und der LP "Adaptionen" mit Material von Bach, Mozart, Borodin sowie über die "Sixtinische Madonna" bis zu deren Wiederaufführung 2009 mit Orchester und großem Chor nachvollziehen lässt. Einlass ist 19, Beginn 20 Uhr. Der Eintritt 18 Euro (VVK) und 25 Euro (AK).