Magdeburg I Es darf wieder "alaaft" und "gebüttet" werden. Pünktlich um 11.11 Uhr starten die Ottojaner heute in ihre 61. Session. Auf dem Uni-Campus vor der Mensa werden sich die Karnevalisten einfinden, um, wie Ottojaner Siegfried Peter verriet, die Session einzuläuten und neue Mitglieder zu werben.

Beim Überzeugen helfen soll ein Gläschen Glühwein - kostenfrei solange der Vorrat reicht. Auf Schlüsselübergabe und allzu große Narretei verzichten Magdeburgs Jecken heute. Ihnen ist zunächst daran gelegen, sich neu aufzustellen. An vorderster Front soll ein neues Prinzenpaar stehen. Inthronisiert wird es jedoch erst Dienstagabend bei einer vereinsinternen Feier.

Ihre Lieblichkeit Claudia I. und Seine Tollität Reik I., bekannt mit unter den bürgerlichen Namen Claudia Schütze und Reik Heimann, geben somit ihre Amtskette weiter. An wen, verrät Siegfried Peter vorerst nicht. Lediglich, dass es sich um zwei junge Narren handelt, war ihm zu entlocken. Ebenso wenig verriet er, wie das Motto der diesjährigen Ottojaner-Faschingsparty lauten wird. Man habe gute Ideen, sich jedoch noch nicht abschließend geeinigt, erklärt er.

Lediglich das Datum, an dem die Ottojaner zur großen Karnevalssause laden, stehe fest. Es ist der Valentinstag, am 14. Februar. Ob im Amo, Alten Theater oder ganz woanders, darüber verhandeln die Narren gerade. Infos und Neuigkeiten werden sie jedenfalls nicht nur auf ihrer überarbeiteten Internetseite www.uni-magdeburg.de/ottojaner veröffentlichen, sondern auch auf ihrem Facebook-Account, den es seit knapp drei Monaten gibt. (ka)