Magdeburg l Am frühen Morgen des 16. Juli dieses Jahres rückte die Feuerwehr zum Kiosk vor dem Schulkomplex am Neustädter See aus, viel zu retten gab es aber nicht mehr. Die komplette Küchenausstattung des Imbisses von Cuong Dinhanh war durch das Feuer bereits zerstört worden. Brandstiftung geben die Ermittler später als Ursache an, einen Täter gibt es bislang nicht. Dass der Vietnamese gestern seinen Arbeitsplatz wieder eröffnen konnte, verdankt er aber einem guten Freund.

Uwe Hoeding hat ihn nach eigenen Angaben bei wichtigen Behördenwegen und bei der Abwicklung des Versicherungsfalls unterstützt. Der Rentner war früher viel in Asien unterwegs und spricht vietnamesisch. Allein schon aus Gründen der Verständigung konnte Hoeding seinem "Bruder", wie er ihn nach asiatischer Tradition nur nennt, also helfen.

Zweiter Brand seit 2011

Cuong Dinhanh lebt bereits seit 1982 in Magdeburg und wurde damals im Sket ausgebildet. 2011 übernahm er den Imbiss im Stadtteil Neustädter See und musste ein halbes Jahr später den ersten Rückschlag einstecken, als es ein erstes Mal brannte. Damals aber zu einem früheren Zeitpunkt, so dass durch Zeugen die Feuerwehr rechtzeitig alarmiert werden konnte.

Diesmal war der Schaden aber weitaus größer, 15000 Euro schätzte die Feuerwehr. Dank der schnellen Hilfe der Versicherung konnte der Schaden zügig repariert werden. Hoeding sprach Firmen an, um sich am Wiederaufbau zu beteiligen. Zudem konnte sich der Vietnamese mit seiner Hilfe mit der Stadt als Eigentümerin des Platzes einigen.

Pachtvertrag für 5 Jahre

Statt bisher immer nur für ein Jahr hat er jetzt einen Pachtvertrag über fünf Jahre und kann so besser planen, erklärt Hoeding. Zudem ist Cuong Dinhanh inzwischen für alle drei Kioske (neben dem Asia-Imbiss gibt es noch einen Döner- und Eisstand) verantwortlich.

Er weiß, bei wem er sich bedanken muss. "Ohne ihn hätte ich das nicht geschafft", sagt Cuong Dinhanh und nickt in Richtung Uwe Hoeding, der natürlich auch am Eröffnungstag bei seinem Freund die Stellung hält. "Ich ziehe vor meinem Bruder den Hut, dass er es geschafft hat", gibt der das Kompliment zurück.

Bilder