Magdeburg (rs) l Ein 25-jähriger hat am Sonnabend gegen 3.30 Uhr vor einem Klub mit einer Schreckschusspistole plötzlich um sich geschossen. Verletzt wurde niemand. Anschließend flüchtete der Mann. Die Polizei konnte den Täter stellen. Vorausgegangen war der Diebstahl eines Handys. Der Mann hatte einer 17-Jährigen das Telefon weggenommen. Als er den Klub verließ, stellten ihn mehrere Zeugen wegen des Vorfalls zur Rede, teilte die Polizei mit. Daraufhin zog der Täter plötzlich eine Schreckschusspistole, gab mehrere Schüsse in Richtung der Zeugen ab und flüchtete zu Fuß. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Täter wenig später stellen. Der 25-Jährige muss sich jetzt wegen räuberischen Diebstahls und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten, teilte die Polizei weiter mit.