Magdeburg (ad) I In der Nacht von Freitag zu Sonnabend haben in Magdeburg erneut Autos gebrannt. An der Hugo-Junkers-Allee/ Juliusstraße fingen laut Einsatzkräften drei Fahrzeuge Feuer. Zwei weitere wurden beschädigt. Es handelt sich vermutlich wieder um Brandstiftung, hieß es vor Ort. Die Polizei schätzt den Schaden auf 50 000 Euro.

Erstmals brannten am 19. November zwei Autos am Scharnhorstring. Zwei Tage später, am 21. November, standen ein BMW und ein Mercedes in der Düppler Mühlenstraße in Flammen. Gleich acht Fahrzeuge sind in der Nacht vom 26.11 zum 27.11 an der Johannes-Göderitz-Straße Ziel von Brandanschlägen geworden. Die Polizei hatte daraufhin eine Ermittlungsgruppe gegründet, die Polizeipräsenz in Olvenstedt verstärkt.

Die Polizei bittet Personen, die Beobachtungen im Bereich der Juliusstraße/ Hugo-Junkers-Allee gemacht haben, sich bei der Kripo unter der Telefonnummer 0391/546 1740 zu melden