Magdeburg (ri) l Der Polizei Magdeburg ist es am Mittwochmorgen gelungen, einen mutmaßlichen Wohnungseinbrecher vorläufig festzunehmen. Am Dienstag war dieser nach dem jetzigen Ermittlungsstand in zwei benachbarte Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus in der Steinigstraße im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld-Ost eingebrochen. Dort wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht und überwiegend elektronische Gegenstände wie Computer- und Fototechnik sowie ein Werkzeugkoffer samt Inhalt entwendet.

Zeugen konnten der Polizei Hinweise auf einen Kleintransporter geben, der wenige Tage zuvor in Oschersleben entwendet worden war. Dieser konnte im Zuge der Fahndungsmaßnahmen in der zurückliegenden Nacht in der Hans-Löscher-Straße festgestellt werden.

Als der 38-jährige Tatverdächtige nun am Mittwochmorgen den Kleintransporter öffnen wollte, wurde er von Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug fanden die Beamten fast das komplette Diebesgut.

In seiner Beschuldigtenvernehmung ließ sich der bereits polizeibekannte Mann aus dem Bördekreis nicht zu den Vorwürfen ein. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Er muss sich jetzt aber wegen Verdacht des schweren Diebstahls verantworten.