Magdeburg (mst/tw) I Bei einem Brand in Magdeburg ist am Donnerstagabend ein 38-jähriger Mann schwer verletzt worden. Außerdem entstand ein Schaden von rund 30000 Euro.

Nach ersten Angaben der Feuerwehr war in einer Wohnung in der Fermersleber Straße ein Fernseher im Schlafzimmer in Brand geraten. 20 Feuerwehrleute löschten den Brand und verhinderten ein Ausbreiten.

Der Mann wurde mit schweren Brandverletzungen ins Klinikum nach Halle geflogen.

Nach eigenen Angaben war der Mann in seiner Wohnung in Alt Fermersleben eingeschlafen, so Polizeisprecher Frank Küssner. Als der Mieter gegen 22.15 Uhr aufwachte, stand seine Wohnung in Flammen. Er rettete sich anschließend über die Hausaußenfassade zum Nachbarn, von wo aus die Feuerwehr alarmiert wurde.