Magdeburg (dpa/cm) | In einem Mehrfamilienhaus in der Coquistraße in Magdeburg ist Buttersäure verschüttet worden. Mieter hatten am frühen Mittwochabend einen beißenden Gestank im Treppenhaus gemeldet, wie die Polizei am Donnerstag in Magdeburg mitteilte. Die herbeigerufene Feuerwehr geht davon aus, dass es sich bei der stinkenden Substanz um Buttersäure gehandelt habe.

Personen wurden durch die Substanz keine verletzt. Bis zur Freigabe des Hauses wurde die Coquistraße gesperrt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzungen aufgenommen. Zu den Hintergründen der Tat ist noch nichts bekannt.