Magdeburg (ha) l Zu einem Einbruch in den Rohbau eines Einfamilienhauses im Neubaugebiet am Düppler Grund kam es am Freitagmorgen gegen 5 Uhr. Ein bislang unbekannter Täter drang dabei durch Aufhebeln einer Seitentür in die Garage des Hauses ein. Von dort gelangte er in den Rohbau und entwendete dort Werkzeuge, u.a. eine Bohrmaschine und eine Stichsäge. Außerdem verstaute er auch noch einen in der Garage stehenden Weihnachtsbaum in seinen grünen VW Golf.


Dabei wurde er jedoch von einem Nachbarn beobachtet, der daraufhin die Polizei rief. Als diese eintraf, flüchtete der Einbrecher mit seinem Auto mit überhöhter Geschwindigkeit vom Tatort. Weit kam er jedoch nicht. An der Kreuzung Scharnhorstring/ Ecke Birkenallee kam er auf Grund der hohen Geschwindigkeit nicht rechtzeitig zum Stehen und prallte gegen einen Ampelmast. Ihm gelang es jedoch, zu Fuß in Richtung Krankenhaus zu flüchten.

Ein eingesetzter Fährtenhund brachte keinen Erfolg. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie im Auto, neben dem Diebesgut einschließlich des Weihnachtsbaums, auch noch einen Staffordshire Terrier vorfanden, den sein flüchtendes Herrchen im Fahrzeug zurückgelassen hatte. Werkzeug und Baum konnten ihrem Eigentümer übergeben werden. Der Hund wurde ins Tierheim gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.