Magdeburg (cb/mp) l 14 Einsätze der Feuerwehr am Sonnabend in Magdeburg gehen auf die Kappe des Sturmtiefs "Elon". Dabei handelt es sich nach Feuerwehrangabe jedoch um kleinere Einsätze, bei denen Schlimmeres ausblieb. Als größter Sachschaden im Zusammenhang mit dem Sturmtief verzeichneten die Beamten eine umgeknickte Ampelanlage im Bereich der Auffahrt "Stadtfeld" zur Autobahn 14 am Sonnabendnachmittag. Die Lichtsignalanlage drohte auf die Straße zu fallen.

Im Einsatz waren bis 21 Uhr neben den Beamten der Berufsfeuerwehr beider Feuerwachen Nord und Süd auch die freiwilligen Feuerwehren Olvenstedt, Rothensee und Südost.Experten vom Deutschen Wetterdienst in Magdeburg hatten am Freitag für Magdeburg Spitzen-Windgeschwindigkeiten von 80 bis 85 Kilometer pro Stunde prognostiziert.