Magdeburg (kt) l Noch bis 28. Januar zeigt das Kino auf dem Moritzhof am Moritzplatz täglich den Film "Amour Fou" (Österreich/Luxemburg/Deutschland, 2014). Regisseurin Jessica Hausner erzählt mit zärtlicher Ironie eine romantische Komödie, die auf dem Leben des Dichters Heinrich von Kleist basiert. Letzteres endete bekanntlich dramatisch in einem lange arrangierten Doppelsuizid mit Henriette Vogel. Als Kleist ist der Magdeburger Schauspieler Christian Friedel zu erleben.

In den Salons der Romantik genießt der Dichter Heinrich von Kleist zweifelhaften Ruf. Der Melancholiker, dessen begnadete Dichtung seiner Zeit tief auf den Zahn fühlt, empfindet das Leben hauptsächlich als Schmerz. Sein größter Wunsch ist es, mit einem geliebten Menschen gemeinsam aus dem Leben zu gehen ...

"Amour Fou" erzählt von vergeblichen Sehnsüchten und der Kraft der Einbildung und wandelt den Schwermut des Dichters in ein federleichtes Liebesspiel um Leben und Tod.

Nächste Aufführungen auf dem Moritzhof: am heutigen Sonnabend, 17. Januar, 17 Uhr und am Sonntag, 18. Januar, 18.15 Uhr.