Magdeburg (cm) | Zu einer Demonstration gegen die islamkritische Bewegung Pegida ("Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes") und deren Magdeburger Ableger Magida haben sich am Montagabend nach Angaben der Polizei ca. 6500 Menschen auf dem Alten Markt versammelt. Teilnehmer aus verschiedenen politischen, gewerkschaftlichen und kirchlichen Organisationen versammelten sich vor dem Rathaus und protestierten lautstark gegen den geplanten "Abendspaziergang" der Magida-Bewegung.

Deren Kundgebung fand zur selben Zeit auf der anderen Seite des Marktplatzes statt. Hier kamen allerdings wesentlich weniger Menschen zusammen. Die Polizei schätzt die Anzahl der Teilnehmer auf ca. 600.

Auf den geplanten "Spaziergang" mussten die Magida-Anhänger verzichten. Die Gegendemonstranten blockierten alle Straßen vom und zum Marktplatz. Die Mehrheit der NoMagida-Demonstranten kesselten die Islamgegner regelrecht ein. Unter Polizeischutz mussten sie schließlich vom Markt geführt werden.