Marie Rzehak (Steps Dancecenter) und Caroline Haase (Dance Complex) geben derzeit virtuellen Tanzunterricht. Auf dem Video-Kanal Youtube zeigen sie die Choreographie für einen Dance-Flashmob, der am 14. Februar für Aufsehen sorgen soll. Es ist die Choreographie für den "One Billion Rising Day".

One Billion Rising (englisch für Eine Milliarde erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne von Frauen für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Nachdem sich im vergangenen Jahr allein in Deutschland 160 Städte an dieser Aktion beteiligt haben, starten auch die Magdeburger eine Aktion. Tanzend wollen sie ein Zeichen setzen.

Den Startschuss für den Dance-Flashmob gibt der Titelsong des One Billion Rising Days "Spreng die Ketten" (engl.: Break the chain), der punktgenau 15 Uhr aus den Lautsprechern des Allee-Centers erschallen wird. Die eigens für den One Billion Rising in Magdeburg entwickelte Choreographie und eine ausführliche Version zum langsamen Einstudieren der Tanzschritte sind auf www.youtube.com (Schlagworte: Spreng die Ketten Magdeburg) veröffentlicht.

Alle Teilnehmenden sind aufgerufen, Kleidungsstücke in den Aktionsfarben Orange und Pink zu tragen. Weiteres Erkennungszeichen ist die Botschaft `Stopp Gewalt`, welche in schwarzer Farbe auf den Handinnenflächen eine zentrale Botschaft dieses Tages transportieren wird.

Wer den Tanz nicht nur virtuell üben möchte, kann an einem kostenfreien Training teilnehmen. Diese finden am 4. Februar von 15 bis 16.30 Uhr im Kinder- und Jugendhaus "Kümmelsburg", Rennebogen 167, statt. Oder am 8. Februar, von 10 bis 12 Uhr im "DanceComplex", Porsestraße 19 sowie am 11. Februar von 15 bis 16.30 Uhr im "Magnet", Lemsdorfer Weg 21-25. (ka)