Altstadt (rs) l Ein 23-jähriger junger Mann hat Montagabend einen größeren Polizeieinsatz in Magdeburg ausgelöst. Er war von Zeugen beobachtet worden, als er mit einer Schusswaffe am offenen Fenster einer Wohnung in der Einsteinstraße hantierte. Daraufhin wurde die Wohnung von Beamten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) des Landeskriminalamtes überprüft. Der Mann wurde in der Wohnung angetroffen. Dort fanden die Beamten eine Gasdruckwaffe, die sichergestellt wurde. In seiner Befragung gab der junge Mann an, dass er nur am Fenster schauen wollte, weil er von der Straße her Lärm hörte. Dabei hatte er die Waffe zufällig in der Hand. Der 23-Jährige sieht sich jetzt einer Anzeige wegen Verdacht des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegenüber. Während der polizeilichen Einsatzmaßnahmen war die Einsteinstraße zwischen Otto-von-Guericke-Straße und Breiter Weg von 18 bis 19.30 Uhr für den Fahrzeug- und Personenverkehr gesperrt.