Magdeburg (jw) l Ein 30-jähriger Pizzabote ist in der Nacht zum Sonnabend auf offener Straße von drei maskierten Männern überfallen und beraubt worden. Möglicherweise hatten die Angreifer dem Opfer gezielt aufgelauert. Der Pizzabote wollte gerade eine Bestellung in der Havelstraße im Stadtteil Rothensee ausliefern. Als das nicht möglich war, weil der angegebene Name nicht an der Adresse zu finden war, ging er zurück zu seinem Auto.


Plötzlich stürmten aus einem Gebüsch drei maskierte Personen auf den 30-Jährigen zu, der zu Fuß flüchtete, jedoch nach wenigen Metern stolperte und hinfiel. Am Boden liegend wurde er von den Angreifern geschlagen und mit Pfefferspray besprüht. Nachdem der 30-Jährige seine Geldbörse aus Angst herausgegeben hatte, ließen die Täter von ihm ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Pizzabote erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen, hieß es am Sonnabend von der Polizei.