Magdeburg (mö) l Es gibt einen potenziellen Käufer für die Entwicklung des alten Stadions "Neue Welt". Die Landeshauptstadt Magdeburg befindet sich derzeit in Verhandlungen mit einem Kaufinteressenten, erklärte Rathaussprecherin Kerstin Kinszorra auf Anfrage der Volksstimme. Sobald diese abgeschlossen sind, wird eine Beschlussvorlage für die städtischen Gremien eingebracht.

Die 1930 als Sportzentrum mit Strandbad eröffnete Anlage an der Berliner Chaussee liegt heute in weiten Teilen brach. Der südliche Teil des Geländes mit Fußballfeld und Laufbahnen wird seit 1990 durch den Polizeisportverein genutzt. Um das städtische Grundstück wieder mit Leben zu füllen, hat die Verwaltung das Objekt im vergangenen Jahr öffentlich ausgeschrieben. Mehrere potenzielle Käufer hatten ihr Interesse für die Entwicklung des alten Stadions angemeldet. Neben einem Gebot sollten die Bewerber auch ein qualifiziertes Nutzungs- und Gestaltungskonzept einreichen. Die Abgabefrist endete am 30. Mai 2013.

Auch der Anglerverein Magdeburg meldete Interesse an der Wiederbelebung der historischen Anlage an und reichte bei der Stadtverwaltung ein Konzept ein. Die Magdeburger Angler wollten das Gelände gerne von der Stadt übernehmen und zum naturnahen Sport- und Erlebnisort ausbauen. Auf Nachfrage bei Harald Rohr, Vorstandsmitglied des Anglervereins, habe es jedoch keine Gespräche mit der Stadt zur Übernahme gegeben.