Magdeburg l Acht Bewerber - ein Amt: Am 15. März haben die Magdeburger die Wahl. Wer soll in den kommenden sieben Jahren die Geschicke der Stadt lenken? Zwei Frauen und sechs Männer stellen sich der Herausforderung - und Montagabend in der Johanniskirche den Fragen ihrer potenziellen Wähler. Alle acht Kandidaten haben ihre Teilnahme am Volksstimme-Wahlforum zugesagt. Es betritt also eine illustre Runde höchst unterschiedlicher Bewerber mit höchst unterschiedlichen Ambitionen die Bühne. So trifft Amtsinhaber Lutz Trümper ("Magdeburg in guten Händen") auf den Spötter und Spaßkandidaten Jens Heinicke ("Magdeburg in ultraguten Händen"). Linke-Mann Frank Theile begegnen mit Edwina Koch-Kupfer und Christine Meier zwei Damen, die einst dem eigenen politischen Lager angehörten. Koch-Kupfer, bis 2012 parteilose Linke-Abgeordnete im Landtag, steigt nun für die CDU in den Ring. Meier saß mehr als ein Jahrzehnt für die Linke im Stadtrat, trat 2006 aus und macht nun ohne Partei im Rücken Wahlkampf. Der Grüne Olaf Meister fordert wie Josef Fassl (Tierschutzallianz) mehr Transparenz und Mitbestimmung im Rathaus. Und schließlich der Jüngste im Bunde, Freie-Wähler-Mann Philipp Voß, will den "Schnarchnasen" in der Politik frischen Wind um die Nasen pusten.

Alle interessierten Magdeburger sind eingeladen, sich ein Bild von den Bewerbern zu machen und bei Bedarf auch eigene Fragen an sie zu richten.

Volksstimme-Forum zur OB-Wahl, heute 19 Uhr in der Johanniskirche (Einlass ab 18 Uhr), Eintritt frei

   

Bilder