Magdeburg (cb) l "Ein Leben für Nicaragua" lautet der Titel des Programmes, mit dem der Dichter, Priester und Revolutionär Ernesto Cardenal am heutigen Donnerstag, ab 19.30 Uhr im Moritzhof gastiert. Seit nunmehr einem halben Jahrhundert kämpft der Mann aus Nicaragua für eine gerechtere Welt. In einer globalen Welt, die gerade in diesen Tagen wieder Gier und Korruption in neuem Ausmaß erlebe, sei Cardenal als Vertreter der urchristlichen Vorstellung von Gerechtigkeit so bedeutend wie vor 50 Jahren, erhielt unter anderem den Theodor-Wanner-Preis für sein Engagement im Dialog der Kulturen. Anlässlich der Preisverleihung wurde ein neuer Gedichtband mit den neuesten und noch unveröffentlichten Texten angeregt. Nun lädt er zu einer musikalischen Lesung in der Scheune auf dem Moritzhof ein. Begleitet wird er vom Grupo-Sal-Duo. Einfühlsam und atmosphärisch glänze die lateinamerikanische Musik im Wechselspiel zum literarischen Vortrag und finde eine ganz eigene Sprache für die Poesie des Alltags, die geheimnisvolle Magie der Liebe und die Behauptung der Würde gegen Willkür und Unrecht.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 12 Euro, an der Abendkasse sind Karten für 15 Euro erhältlich.