Magdeburg (ad) I In den frühen Dienstagmorgenstunden hat ein bislang unbekannter Täter einen Edeka-Markt in der Agnetenstraße überfallen. Der Mann war bewaffnet. Er konnte unerkannt fliehen. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Und so soll sich die Tat laut Polizei abgespielt haben: Beim Aufschließen des Marktes gegen 5.30 Uhr trat ein maskierter Mann an den 46-jährigen Mitarbeiter des Marktes heran und forderte mit einer Pistole in der Hand die Öffnung des Tresors. Der Mitarbeiter wurde gezwungen, sich auf den Boden zu legen. Zwei weitere Mitarbeiterinnen betraten gegen 5.50 Uhr den Markt.

Als der Täter eine der Frauen entdeckte, hielt er ihr die Pistole an den Kopf und forderte auch von ihr die Öffnung des Tresors. Es handelte sich bei der Geschädigten um eine 36-jährige Magdeburgerin. Erst nachdem der Täter die zweite Mitarbeiterin entdeckte, ließ er von seinem Tatvorhaben ab und flüchtete ohne Beute aus dem Objekt. Der Täter sprach deutsch mit Magdeburger Akzent. Er trug eine helle Jeans, blau-weiße Turnschuhe, ein schwarzes Kapuzensweatshirt sowie eine Skimaske.

Gesucht werden Zeugen, die Hinweise zu dem Sachverhalt geben können. Wichtig sind Beobachtungen zu Personen oder Fahrzeugen heute früh zwischen 5.20 Uhr und 6 Uhr im Bereich Agnetenstraße. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/546 51 96 zu melden.