Magdeburg (ad/cm) I Am Montagabend ist es gleich in zwei Supermärkten zu einem Raub gekommen. In beiden Fällen ist das Vorgehen ähnlich. Ob die Taten zusammenhängen, ist aber unklar.

So lief die erste Tat laut Polizei ab: Gegen 19:35 Uhr betraten zwei Personen einen Lebensmittelmarkt an der Großen Diesdorfer Straße. Sie nahmen aus den Regalen Getränke, die sie dann auf das Band stellten und vortäuschten, diese auch bezahlen zu wollen. Als die Kassiererin die Kasse öffnete, griffen die beiden trotz Gegenwehr der Angestellten hinein und entnahmen Bargelds. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter aus dem Markt in Richtung Seehäuser Straße.

So lief die zweite Tat laut Polizei ab: Kurze Zeit später, gegen 20 Uhr, ereignete sich eine ähnliche Straftat in einem Supermarkt an der Braunschweiger Straße. An dieser war ein Täter beteiligt, der auch zunächst Waren aus den Regalen auf das Kassenband legte und dann beim Öffnen der Kasse in diese hineingriff. Die Kassiererin versuchte noch, den Mann festzuhalten. Mit Gewalt riss sich der Täter jedoch los und flüchtete mit dem Bargeld aus der Kasse in unbekannte Richtung.

Gesucht werden Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Straftaten geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0391/546 51 96, zu melden.

Seit Jahreswechsel gab es mehrere Raubstraftaten in Magdeburg. Klicken Sie auf die einzelnen roten Punkte, um mehr zu den jeweiligen Taten zu erfahren. Alternativ können sie auch auf das kleine Menü innerhalb der Karte oben links klicken, um eine Liste der Straftaten zu sehen.