Das Spiel des 1. FC Magdeburg gegen den FSV Zwickau elektrisiert die Fußballfans - und den Stadtverkehr in der City. Ab 10 Uhr wird für fünf Stunden mit Stau und stockendem Verkehr rund um die Arena gerechnet.

Altstadt l Wer zum Fußball will, sollte sich schon bei Zeiten auf den Weg machen. Veranstalter und Behörden gehen davon aus, dass es zum Verkehrschaos kommt. Anders als an Sonntagen sind heute zusätzlich zu den Fans auch die Besucher der Innenstadt auf den Beinen. Das ist die Einschätzung vorab:

Fußgänger: Anreise dürfte zu keinerlei Problemen führen. Fußmarsch zum Stadion ab Allee-Center ca. 25 Minuten, ab Bahnhof 35 Minuten.

Radfahrer: Anreise ohne größere Schwierigkeiten möglich. Auf Fußgänger und Autofahrer ist besonders zu achten. Fahrradständer am Stadion könnten knapp werden.

Straßenbahn: Die MVB setzen die Linie 15 als Sonderbahn ab City Carré (siehe Karte) ein. Eintrittskarten zum Spiel gelten drei Stunden vor und nach dem Spiel als Fahrkarte. Die erste Bahn fährt um 9.48Uhr ab (Rückfahrt nach Bedarf).

Autofahrer: Mit Stau ist aus allen Richtungen zu rechnen. Parkplätze (drei Euro) stehen am Stadion, an der Messe, an der Getec-Arena und auf dem Gelände des Kultusministeriums (siehe Karte) bereit.

Besonderheiten: Die Turmschanzenstraße ist teilgesperrt. Ein- und Ausfahrt nur über den Nordbrückenzug. Die Stadt schaltet die Fußgängerampeln "Käseglocke", Berliner Chaussee/Zuckerbusch und Heumarkt ab 13.40 Uhr aus.