a

Magdeburg (mö) l Die Serie von Überfällen auf Magdeburger Supermärkte reißt nicht ab. Am Sonnabendmorgen kam es zu einer erneuten Raubstraftat, diesmal im Edeka-Markt in der Agnetenstraße im Stadtteil Alte Neustadt. Gegen 8.20 Uhr hat ein männlicher Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe die Tageseinnahmen gefordert. Der Täter wurde als ca. 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank bzw. schmächtig beschrieben. Im Gesicht sollen starke Aknenarben erkennbar gewesen sein, er habe vermutlich kurze Haare gehabt und akzentfreies Deutsch gesprochen. Er war bekleidet mit einem Basecap, einer Sonnenbrille sowie einer schwarzen Sweatjacke (mit Aufschrift oder weißen Streifen). Eine kleine lilafarbene Sporttasche habe er mit sich geführt. Die Polizei ermittelt aufgrund einer schweren räuberischen Erpressung und bittet um mögliche Zeugenhinweise unter der 0391/5461740.

In Magdeburg häufen sich seit Wochen Überfälle auf Supermärkte und Discounter. Erst am Mittwochabend hatte es einen ähnlichen Überfall auf den Edeka-Markt am Olvenstedter Platz gegeben.