Magdeburg (rs) | Die Bundespolizei hat am Donnerstagmorgen gegen 2.40 Uhr einen Randalierer im Bahnhof gefasst. Der Rowdy war mit zwei jungen Männern unterwegs. Unvermittelt schlug einer der Männer mit der flachen Hand gegen eine Kamera im Tunnelbereich. Die Kamera wurde beschädigt und war nicht mehr funktionstüchtig. Der 25-jährige Randalierer konnte kurze Zeit später durch eine Streife der Bundespolizei auf dem Bahnsteig 2 gestellt werden. Dabei widersetzte er sich den Beamten und zeigte den Bundespolizisten seinen Mittelfinger. Der gemessene Atemalkohol hatte einen Wert von 1,45 Promille. Zusätzlich dazu fanden die Bundesbeamten noch ein Tütchen Marihuana bei dem Mann. Gegen ihn werden nun Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung, Beleidigung sowie Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt, teilte die Bundespolizei mit. Weiterhin muss er mit zivilrechtlichen Ansprüchen der Deutschen Bahn für die Instandsetzung der Kamera rechnen.