Magdeburg (ad) I Mehr als 8700 Teilnehmer haben bei der diesjährigen Aktion "Magdeburg putzt sich" 519 Tonnen Müll gesammelt. Das sagte Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) bei einer Dankveranstaltung am Mückenwirt am heuteigen Sonnabendnachmittag. Mit 4590 Teilnehmern stellten die Magdeburger Kleingärtner wieder die größte Gruppe bei der stadtweiten Putzaktion. Aber auch Kindertagesstätten, Angelvereine, GWAs und Schulen beteiligten sich.
Der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb stellt für den Frühjahrsputz wieder kostenlose Container für die Abholung der Abfälle zur Verfügung. Verbrannt wurde der Müll im Heizkraftwerk Rothensee. "Das waren mehr als 25 große Lkw-Ladungen", sagte Kraftwerks-Chef Rolf Oesterhoff.