Der unabhängige Kinder- und Jugendverband "Die Falken" hat vor wenigen Tagen seine Kampagne "Zeltpatenschaften" gestartet. Bei dieser werden Sponsoren für Kinder gesucht, die ins Ferienlager fahren wollen. Der ehrenamtliche Landesvorsitzende Fabian Pfister beantwortete Fragen von Redakteur Martin Rieß.

Volksstimme: Worum geht es bei der Aktion genau?
Fabian Pfister: Unser Verband veranstaltet vom 7. bis 21. August ein Kinderferienlager am Rande von Berlin. Der normale Teilnehmerpreis beträgt 299 Euro - und das können sich viele nicht mehr leisten. Wir suchen Spender, die die Plätze für einzelne Kinder ganz oder teilweise oder auch die Gesamtveranstaltung unterstützen.

Volksstimme: Gibt es denn keine Förderung?
Fabian Pfister: Leider werden Freizeiten nur noch vereinzelt gefördert, und viele Familien liegen auch knapp über den Grenzen für individuelle Zuschüsse. Und wenn die eine oder andere Kommune Unterstützung gewährt, dann finden die Veranstaltungen oft in nächster Umgebung statt.

Volksstimme: Warum ist es denn notwendig, eine Ferienfreizeit an einem See am Rande von Berlin zu veranstalten?
Fabian Pfister: Kinder haben ein Anrecht auf Erholung - fern der gewohnten Umgebung und fern der Familie. Leider wird oft übersehen, dass beispielsweise in unseren Ferienlagern mehr als Erholung geboten wird. Freiräume und selbst gewählte Bildungsinhalte sind im Leben der Kinder wenig vertreten und ihr selbst bestimmtes Füllen dieser Räume muss gefördert werden. Auf dem Programm stehen Fragen zur gemeinsamen Gestaltung des Alltags, es werden Sport und Kreativ-Workshops geboten, und wir beschäftigen uns auch mit Fragen zur Demokratie.

Volksstimme: Wo gibt es weitere Infos?
Fabian Pfister: Als Erstes haben wir am 1. Mai von 10 bis 14 Uhr auf dem Alten Markt in Magdeburg die Menschen informiert. Zudem ist der Landesverband in der Bürgelstraße 1 unter Telefon 0391/622 15 40, per E-Mail: info@falken-lsa.de sowie im Internet auf der Seite www.falken-lsa.de zu erreichen.

Bilder