Magdeburg l "Around The World" - unter diesem Titel macht Kaya Yanar am heutigen Sonntag, 10. Mai 15, in der Magdeburger Stadthalle am Heinrich-Heine-Platz am Rande des Rotehornparks auf dem Werder Station. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn für das etwa zweieinhalbstündige Programm ist um 20.00 Uhr.

Kaya Yanar gilt als rastloser Weltenbummler unter den Comedians in Deutschland. In seinem Programm erzählt er von seinen lustigen Reisen. Denn obwohl es ihm hierzulande prächtig gefällt, zieht es ihn immer wieder in die Ferne. Auf der Suche nach dem Paradies auf Erden war er diesmal unter anderem in Amerika und Asien unterwegs und hat viele Geschichten im Gepäck, die er in seiner unvergleichlichen Art auf der Bühne erzählt. Geschichten von fremden Kulturen, Menschen und natürlich deren Sprachen.

Nach seinem Erfolgsprogramm "All inclusive!" entführt Kaya Yanar seine Gäste dabei erneut nicht allein in fremde Welten, er nimmt sie vielmehr mit kräftigem Augenzwinkern auf die Schippe, versprechen die Veranstalter. Dabei entgehe nichts seinem scharfen Blick fürs Detail: Seien es die skurrilen Momente, die das Reisen mit sich bringt, kulturelle Klischees oder die unfreiwillige Komik zwischenmenschlicher Beziehungen.

Der 1973 in Frankfurt am Main geborene Comedian ist insbesondere mit der mehrfach ausgezeichneten Sat.1-Comedysendung "Was guckst du?!" bekannt geworden. In seinen Sketchen thematisiert er die Klischees verschiedener ethnischer Gruppen. Auf die Frage, ob er seine Gags und Sketche selber schreibt, antwortete er in einem Interview für ein Onlineangebot der Heidenheimer Zeitung: "Für die Bühne auf jeden Fall, ja. Ich finde das wichtig, weil die Bühnenshow eines Stand-up-Comedians authentisch sein sollte. Ich erzähle ja aus meinem Leben, da wäre es blöd, wenn ich jemand anderen etwas schreiben lassen würde, was ich nur darstelle."