Magdeburg (ad) I Donnerstagabend ist eine 48-jährige Magdeburgerin aus Thailand von fünf unbekannten Jugendlichen an der Haltestelle Klosterwuhne angegriffen und zusammengeschlagen worden.

Laut Polizei war die Frau bereits an der Haltestelle Bebertaler Straße von den Jugendlichen angefeindet und ausländerfeindlich beschimpft worden. Die Frau stieg danach in einen anderen Teilbereich der Bahn und fuhr gemeinsam mit den Tätern zur Haltestelle Klosterwuhne. Dort angekommen, stiegen die fünf Jugendlichen ebenfalls aus der Bahn. Hier wurde die 48-Jährige von mindestens zwei Personen aus der Gruppe angegriffen, geschlagen und in ein Gebüsch geschubst.

Alle fünf Beschuldigten sind zwischen 1,70 und 1,90 Meter groß und korpulent. Eine Person trug laut Aussagen der 48-Jährigen ein weißes T-Shirt mit Thor Steinar-Aufdruck und führte einen Hund - vermutlich American Staffordshire Terrier - mit. Die Geschädigte wurde ambulant versorgt und im Anschluss durch die Polizei und den herbeigerufenen Ehemann nach Hause begleitet.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder der Tat machen können, sich unter 0391 546 1740 zu melden