Magdeburg (ri) l Das siebente Edithafest in Magdeburg ist Geschichte. In diesem Jahr konzentrierte sich die Veranstaltung auf den Magdeburger Dom. Nach einem Gebet am Grab der deutschen Königin des Mittelalters, Orgelmusik und einem byzantischen Imbiss - mit Verweis auf die internationalen Beziehungen des Elternhauses von Editha - widmete sich Carsten Sußmann der Farbe und dem Licht nahe dem Grab Edithas. Das Ottonentheater thematisierte in diesem Jahr die Krönung von Otto dem Großen und seiner ersten Frau Editha. Eine völlig neuen Aspekt ins Programm des Edithafests brachte Holger Salmen und die Agentur First Contact mit einer Mittelaltermodenschau samt musikalischer Einlage von Nikola Bilsing.

Beachten Sie auch die beiden Bilderstrecken!