Magdeburg (ad) I In Magdeburg haben in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag erneut Autos gebrannt. Drei Fahrzeuge fingen am Bruno-Beye-Ring Feuer. Laut Einsatzleitung vor Ort handelt es sich wahrscheinlich um Brandstiftung. Genaueres ist noch nicht bekannt. Wie die Polizei am Sonntagmittag mitteilte, sollen zwei weitere Fahrzeuge beschädigt worden sein. Auch an diesen Fahrzeugen soll es laut Polizei Spuren von Brandstiftung geben. Ob die Brände in das Muster einer seit Monaten andauernden Serie passen, ist zur Stunde noch unklar.

Seit November vergangenen Jahres hat es immer wieder Autobrände in Magdeburg gegeben, hauptsächlich in Neu-Olvenstedt. Die Brandserie erreichte um den Jahreswechsel ihren Höhepunkt. Zuletzt war es wieder ruhiger geworden. Der Schaden dürfte mittlerweile in die Hunderttausende gehen. Die Polizei hat eine Ermittlungsgruppe gebildet (Volksstimme berichtete).

Gesucht werden Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Straftat geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0391/546-1740, zu melden.