Magdeburg (ad) l Das Verfahren gegen den 30-jährigen Magdeburger, der Anfang März in Stadtfeld-Ost versucht haben soll, eine Frau zu vergewaltigen, steht vor der Eröffnung. Wie Gerichtssprecher Christian Löffler bestätigte, ist die Anklage beim Landgericht eingegangen. Der Anklagevorwurf lautet versuchte Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung. Die Anklageschrift wurde zugestellt. Das Gericht prüft nun in einem Zwischenverfahren die Eröffnung. Ein Termin steht noch nicht fest.

Der Fall erlangte bundesweit Beachtung. Denn vier Jugendliche kamen der 49-jährigen Frau zu Hilfe und retteten sie vor dem mutmaßlichen Sextäter. Nach Informationen der Volksstimme geht die Frau wieder arbeiten.