Magdeburg (rri) l Sie gehört zu den Highlights der Tanzsaison am Theater Magdeburg: Die internationale Ballettgala im Opernhaus. In diesem Jahr trifft bei der Internationalen Ballettgala am heutigen Pfingstsonntag ab 18 Uhr im Opernhaus moderner Tanz führender italienischer Kompanien aus Florenz und Rom auf einen echten Klassiker der Ballettliteratur: Eigens für die Gala studierten Lou Beyne und Leander Rebholz gemeinsam mit den Damen des Balletts Magdeburg einen Ausschnitt aus dem romantischen Ballett "Paquita" ein.

Die Leitung übernahm mit Regina Balguer die Chefchoreographin des Ballett Camagüey in Kuba. Die Tanzkompanie gehört mit 80 Tänzern zu den größten des Landes und hat sich vor allem mit der Interpretation von Ballettklassikern weltweit einen Namen gemacht. Eine nicht minder faszinierende Facette des Tanzes präsentieren Christian Fara und Alessia Fancelli vom Kaos Balletto di Firenze, Maria Cossu und Giovanni La Rocca vom Spellbound Contemporary Ballet aus Rom sowie Davide Di Pretoro, der in Kompanien in Rom, Paris, Brüssel und Amsterdam tanzte.

Auf dem Programm stehen zudem Ausschnitte aus der Choreographie "Lorca", eine poetische Hommage an den bedeutenden spanischen Dichter Federico García Lorca, sowie eine finale Choreographie von Gonzalo Galguera mit allen Tänzern der diesjährigen Ballettgala. Durch den Abend führen Schauspieler Raimund Widra und Ballettdirektor Gonzalo Galguera.

Karten gibt es unter Telefon 0391/540 65 55 oder an der Abendkasse