• 30. September 2014



Sie sind hier:



Auftragswerk kostet 450 000 Euro / Ab Montag wird aufgebaut


Mit der neuen Remterorgel ist die Dom-Kathedrale vollständig ausgestattet

18.08.2011 05:27 Uhr |


Von Birgit Ahlert


Die Remterorgel wurde in den Werkstätten zusammengebaut, dann begutachtet und kommt nun nach Magdeburg.

Die Remterorgel wurde in den Werkstätten zusammengebaut, dann begutachtet und kommt nun nach Magdeburg. | Foto: privat Die Remterorgel wurde in den Werkstätten zusammengebaut, dann begutachtet und kommt nun nach Magdeburg. | Foto: privat

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit kommt nun die neue Remterorgel in den Magdeburger Dom. Am Montag beginnt der Aufbau.

Anzeige

Altstadt. Nur drei Jahre nach Weihe und Indienstnahme der neuen Hauptorgel des Doms beginnt in der nächsten Woche der Einbau einer "zweiten neuen herausragenden Orgel", freut sich Helge Scholz, Vorstandvorsitzender der Aktion Neue Domorgeln e. V. Das neue Instrument erhält seinen Platz im Remter, der Winterkirche des Doms.

Die Orgel wurde in den Werkstätten der Orgelbaufirma Glatter-Götz in Pfullendorf/Aach-Linz komplett gebaut, von Sachverständigen des Orgelvereins, darunter Domkantor KMD Barry Jordan, in Augenschein kürzlich genommen. Ihrer Einschätzung nach ist der Bau "herausragend gelungen". Also wurde das imposante Instrument demontiert und für den Transport nach Magdeburg vorbereitet.

Punkt 12 Uhr am Montag soll die neue Kostbarkeit am Dom eintreffen.

Unter der Regie von Mitarbeitern der Orgelbaufirma und Domkantor Barry Jordan werden die Teile in den Remter getragen und gefahren. Bereits das wird umfangreich. Nach Schätzungen der Fachleute werden dafür etwa eine bis eineinhalb Stunden benötigt, erklärt Helge Scholz. Helfend und anpackend zur Seite steht dann natürlich der Aufraggeber für den Orgelneubau, der Vorstand der Aktion Neue Domorgeln e.V., Azubis der Volksbank sowie weitere Hilfskräfte, verrät Scholz. Danach beginnt der Aufbau, die Intonation (Klangregulierung) und die Feinabstimmung aller 22 Register der Orgel auf die Raumgegebenheiten. Die Weihe der neuen Remterorgel ist für den 8. Oktober geplant. In der sich anschließenden Festwoche wird die neue Remterorgel erstmals in klanglichem Glanz erstrahlen.

"Wir möchten allen Stiftern, Spendern und Paten, die dazu beigetragen haben, dass die Orgeln der Kathedrale nun vollständig sind, von Herzen danken", betont Helge Scholz. Allein durch Pfeiffenpatenschaften kamen in nur acht Monaten 45000 Euro für den Bau zusammen. Insgesamt kostet die Remterorgel 450000 Euro - zur Hälfte privat finanziert, die andere Hälfte durch das Kulturinvestitionsprogramm der Bundesregierung.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2011-08-18 05:27:09
Letzte Änderung am 2011-08-18 05:27:09

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Magdeburg

Stellenanzeigen in der Region Magdeburg Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Magdeburg und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Magdeburg finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Magdeburg

Immobilienanzeigen in der Region Magdeburg Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Magdeburg und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Magdeburg finden

Fahrzeugangebote in der Region Magdeburg

KFZ-Anzeigen in der Region Magdeburg Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Magdeburg und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Magdeburg finden

Trauerfälle in der Region Magdeburg

Traueranzeigen in der Region Magdeburg Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Magdeburg und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Magdeburg


Anzeige

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Magdeburg





P16 - Die Jugendseiten


"Farbe, marsch!": Diesmal unterm Hallendach
Farbenfroh geht es beim Neonsplash zu. Das Farbspektakel steigt am 14. Dezember in der Messehalle.

Was ist Neonsplash?Neonsplash ist ein Eventkonzept, welches eine hochwertige Bühnenshow... weiterlesen


20.11.2013 00:00 Uhr


Berufsausbildung sollte nicht am Geld scheitern
Blick in die Geldbörse.

Wer auswärts mit der Berufsausbildung beginnt, stellt oft fest, dass die Ausbildungsvergütung... weiterlesen


22.08.2013 00:00 Uhr


Hunderte Plätze für Lehrlinge sind noch frei
Auch Köche und Konditoren sind im Hotel gesuchte Fachkräfte. Jugendliche mit einer Ausbildung in diesem Bereich haben deshalb gute Chancen. Foto: Kempinski Hotels

Magdeburg l Die Zeiten haben sich geändert: Mit einer sinkenden Zahl an Schulabgängern steigt die... weiterlesen


22.08.2013 00:00 Uhr


Weiteres aus P16

Veranstaltungstipps


Gunther Emmerlich: "Festliches Kirchenkonzert" mit Ensemble

Ein festliches Kirchenkonzert mit Opernsänger und Entertainer Gunther Emmerlich wird für Donnerstag... weiterlesen


31.07.2014 16:26 Uhr

Jubiläumstour 25 Jahre "Judith & Mel und Freunde"

25 Jahre sind eine lange Zeit. 25 Jahre im Showbusiness nicht nur tätig, sondern auch noch äußerst... weiterlesen


31.07.2014 16:21 Uhr
  • gefallen

Luxuslärm - Alles was du willst - Altes Theater Magdeburg

LUXUSLÄRM liefern Songs in feinster Ohrwurmqualität mit klarem Statement: Die Band aus dem... weiterlesen


15.04.2014 09:51 Uhr

46. INTERNATIONALES TANZTURNIER "Europa tanzt"

Europa tanzt in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen der Hauptklasse "S" mit Schautänzen... weiterlesen


07.03.2014 15:21 Uhr

25 Jahre Rossini-Quartett

Das Rossini-Quartett Magdeburg ist in seine 12. (!) Musikalisch-Literarische Entdeckungsreise... weiterlesen


31.07.2014 15:36 Uhr

weitere Veranstaltungstipps

Meistgeklickt


Tourismuschefin kritisiert Magdeburger Vereine
Ein Rekord ist den Magdeburgern laut vielen Besuchern sicher: der der längsten Bratwurststand-Kette der Welt.

Magdeburg l Obwohl in Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern nur etwas mehr... mehr


30.09.2014 06:13 Uhr

Im Tunnel geht das Licht aus
Christian Toepel demontierte am Montag die Lampen, mit denen der Fußgängertunnel beleuchtet worden war. Das Bauwerk stammt aus den 1970er Jahren.

Magdeburg l Die Fußgängerunterführung am Damaschkeplatz war viele... mehr


30.09.2014 13:06 Uhr

Zwei Frauen bei Unfall schwer verletzt
Bei dem Unfall wurden die beiden Insassen des Kleinwagens schwer verletzt.

Magdeburg I Auf der Albert-Vater-Straße ist es in Höhe der Ringbrücken... mehr


29.09.2014 14:43 Uhr

Polizistin bei wilder Verfolgungsjagd verletzt
Ein Mann lieferte sich Sonntagnacht mit einem gestohlenen Transporter eine wilde Verfolgungsjagd durch Magdeburg. Archiv: VS

Magdeburg (ad) l Bei einer Verkehrskontrolle Sonntagnacht, 3 Uhr... mehr


29.09.2014 17:48 Uhr

Petitionsausschuss prüft MVB-Trasse
Die Vorsitzende des Kleingartenvereins "Am Ring", Nicole Angerstein, zeigt Hans-Joachim Mewes, Vorsitzender des Landespetitionsausschusses, wo die MVB-Trasse entlangführen soll.

Magdeburg (ha) l Die Kleingärtner vom Verein "Am Ring" bangen weiter... mehr


30.09.2014 06:22 Uhr

Auf Babyglück folgt Auto-Pech
mit 2 Kommentaren

Sebastian Skosetz hat seine hochschwangere Frau in die Klinik gebracht. Während Ärzte das Leben des Frühchens retten, wird vor dem Krankenhaus das Auto des 30-jährigen Magdeburgers abgeschleppt. Darin sind Schlüssel, Papiere und Portemonnaie.

Magdeburg l Montagnacht, 3 Uhr, Stadtfeld-Ost: Sebastian Skosetz fährt... mehr


25.09.2014 13:07 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

MVB fahren wieder nach Sonntagsfahrplan
mit einem Kommentar

Bus im innerstädtischen Linienverkehr Magdeburgs an der Blankenburger Straße.

Magdeburg l Der hohe Krankenstand beeinträchtigt auch an diesem... mehr


26.09.2014 08:07 Uhr
  • Kommentar

Magdeburger City-Reste verkauft
mit einem Kommentar

Hammer

Berlin l Vor Beginn der Versteigerung in einem Berliner Hotelsaal war... mehr


26.09.2014 06:58 Uhr
  • Kommentar

Bus und Bahn kommen an
mit 2 Kommentaren

Bernd Adelmeyer berichtet über die Entwicklung des Tarifverbunds Marego.

Wie weiter mit dem ÖPNV in der Region? Der Verkehrsverbund Marego... mehr


25.09.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar


Magdeburgs schönste Seiten aus luftiger Höhe

Serie "Luftikus"



Hier alle Luftikus-Bilder aus Magdeburg ansehen!

Die neue Stadtordnung Magdeburg



Die Volksstimme-Serie zur neuen Stadtordnung zum nachlesen Hier klicken >>

Bilder aus Magdeburg


Mordsgaudi auf den Mückenwiesn

Magdeburg (ka) Einen Mordsgaudi hatten gut 2500 Dirndl- und Lederhosenträger am Sonnabend, 27... weiterlesen


28.09.2014 15:45 Uhr
  • Kamera


Weltrekordversuch im Stadtpark Magdeburg
Radrekord

Magdeburg (ha/ad) l Im Stadtpark ging am Sonntagvormittag der Rekordversuch zur längsten... weiterlesen


28.09.2014 15:22 Uhr
  • Kamera


Sieger beim Volksstimme-Drachenfest gekürt
23. Drachenfest der Volksstimme

Magdeburg (ad) l Die Sieger des 23. Volksstimme-Drachenfestes im Florpark-Garten Magdeburg stehen... weiterlesen


27.09.2014 18:55 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Kommentar


Matthias Stoffregen zur Lage in Hongkong: Protest ohne Perspektive
Matthias Stoffregen

Wer mit Freiheit und Demokratie schon einmal in Berührung gekommen ist, will sie nicht mehr missen... mehr


30.09.2014 00:00 Uhr

Oliver Schlicht zur Rennwagen-Fabrik: Hoffnung Rennsport
Oliver Schlicht

Die neue Rennwagen-Manufaktur in Oschersleben ist eine gute Nachricht nicht nur für alle... mehr


30.09.2014 00:00 Uhr

Dominik Bath zur Insolvenz der Mifa: Drei Monate Galgenfrist
Dominik Bath

Dieser Stoff hat das Potenzial für ein Wirtschaftsdrama. Erst verrechnet sich die Mifa jahrelang... mehr


30.09.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare
Anzeige

Lokalsport


Steigerung, aber auch noch viel Arbeit
Robert Wendt (r.), hier gegen M. Tummescheit, machte 18 Punkte.

Stadtfeld l Das Team des BBC Magdeburg II unterlag am 2. Spieltag dem Aufsteiger Bürgerfelder TB mit... weiterlesen


30.09.2014 00:00 Uhr


Kritische Worte nach 39:29
Rostocks Karl Feldbinder kann den fünffachen Torschützen Friedrich Kleinert nicht mehr am Wurf hindern.

Stadtfeld l Deutlich mit 39:29 bezwangen die A-Jugend-Handballer des SC Magdeburg in der Bundesliga... weiterlesen


30.09.2014 00:00 Uhr


Maria Wilke
TT-OL Frauen: TTC Börde: Anna Maria Wilke

Die Damen des TTC Börde starteten mit zwei Niederlagen in die neue Oberliga-Saison... weiterlesen


30.09.2014 00:00 Uhr


Herrmann-Elf klettert an die Spitze
Der Olvenstedter Andy Bauerfeind (links) ist in dieser Szene vor Gästeakteur Sebastian Sass am Ball.

Germania Olvenstedt grüßt von der Tabellenspitze. Die Elf von Trainer Maik Herrmann besiegte den FC... weiterlesen


29.09.2014 00:00 Uhr


Trainer Daul mit goldenem Händchen
Bejubeln das Tor des Tages: Kapitän Nils Oliver Göres, Trainer Alexander Daul, der kurz zuvor eingewechselte Torschütze Florian Dethlefsen und Mathias Rhode (von links).

Die Preussen sind dank des gestrigen 1:0-Erfolgs über die U 23 des Halleschen FC wieder... weiterlesen


29.09.2014 00:00 Uhr


Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Leserbrief zum Thema "Riskante Kredite für guten Freund" Volksstimme vom Montag, den 29. September 2014 Nicht nur dieser Artikel über die Vorgänge rund um die Kreissparkasse Stendal macht deutlich, dass in unserem Staatswesen die Dinge sich immer mehr verschieben und ein Unrechtsbewusstsein der beteiligten Akteure nicht mehr gegeben ist. Auf die Frage, ob bei der Vergabe von Krediten die Richtlinien des Stendaler Geldinstitutes beachtet worden sind, antwortete, der durch den Kredit Begünstigte, mit "Ja", sodass anzunehmen ist, dass auch die Gremien der Bank mit "Ja" abgestimmt haben. Man hat mittlerweile den Eindruck, dass in Sachsen-Anhalt das persönliche Beziehungsgeflecht ausreichend ist, um Kredite oder Fördermittel zu erhalten, da es auf die konkreten Vorschriften sowieso nicht weiter ankommt. Vorgänge wie in Dessau, die mittlerweile den Landtag als Untersuchungsausschuss beschäftigen, aber auch die Vorgänge rund um die Jahnhalle in Wolmirstedt, die im Bericht der europäischen Korruptionsbehörde als Nespotismus (Vetternwirtschaft) bezeichnet werden, machen deutlich, dass sich die Gesellschaft mittlerweile daran gewöhnt hat, dass ohne "Vitamin B" gar nichts geht. Man muss sich doch in Erinnerung rufen, dass das Instrument der Vergabe von Fördermitteln in den neunziger Jahren geschaffen worden ist, um die mangelnde Eigenkapitaldecke in den neuen Bundesländern zu kompensieren und nicht, dass daraus eine Dauersubvention wird, an die wir uns alle gewöhnt haben und die immer mehr Menschen korrumpiert. Erschwerend kommt noch hinzu, dass der "normale", kleine Mittelstand kaum in der Lage ist, Kredite oder Fördermittel zu erhalten, da er kein Beziehungsgeflecht hat oder gar nicht in der Lage ist Fördermittel zu beantragen, da der alltägliche Kampf ihn vollständig bindet. Dieser Mittelstand trägt die Hauptlast des Steuereinkommens aller staatlichen Ebenen und damit der überbordenden Bürokratiekosten und erhält nichts zurück, so das persönliche Empfinden, denn er ist gar nicht in der Lage Fördermittelanträge zu stellen oder die richtigen Beziehungen spielen zu lassen. Braucht er dann den Staat, um z. B. ausgebliebene Forderungen durchzusetzen, so trifft er auf eine staatlichen Apparat, der ihm schon deshalb nicht hilft, da die Verfahren aus seiner subjektiven Sicht, zu lange dauern. Man braucht sich dann nicht zu wundern, wenn die Leute extreme Parteien wählen oder sich vom gesellschaftlichen System abwenden und gar nicht mehr zur Wahl gehen. Ein Beitrag zu diesem System ist natürlich auch die überall herrschende große Koalition, da man nicht den Eindruck hat, dass eine richtige Opposition mehr stattfindet, weder in Magdeburg noch in Berlin. Man hat sich eben auch daran mittlerweile gewöhnt. Ulrich Koehler, selbstständiger Rechtsanwalt

von chap200 am 29.09.2014, 12:00 Uhr

Germania Wernigerode. Geht hin! Samstag, Sportplatz Kohlgarten. 5. Spieltag Harzoberliga. Ehrlich gesagt, habe ich nicht zu viel erwartet. Aber, es kam anders. Anpfiff. Das übliche Geplänkel, eine Unaufmerksamkeit, und der Gast führt 1:0. Geht ja gut los, denke ich mir, doch die Männer in Schwarz haben einen Plan, einen Fahrplan. Plötzlich nimmt diese Mannschaft Fahrt auf. In atemberaubender Geschwindigkeit rast Germania Wernigerode am Gegner vorbei. Der steht am Bahnsteig, tobt, ärgert sich, provoziert und resigniert letztendlich. Jeder Spielzug durchdacht, ausgeführt von hervorragenden Einzelspielern, die dazu noch wohltuend besonnen und unaufgeregt agieren. Das ist Fußball. Das ist pure Unterhaltung. Das ist wie eine attraktive Frau: Schön, intelligent und effektiv. Ach so, ein Zwischenruf des Germania Trainer's: "...wir laufen nicht mit dem Ball, wir spielen ihn..."; lässt mich dann auch wissen, wer den Fahrplan geschrieben hat. Chapeau, Herr Becker! Diese Mannschaft hat das Zeug zum Aufstieg, und ich empfehle dringend: Geht hin. Vielleicht noch 'ne Bockwurst und 'n Bier, und dann: Enjoy the Show!

von tadekk am 28.09.2014, 16:01 Uhr

Weitere Leserkommentare

Campus


Alles zu Uni Magdeburg, FH Magdeburg und Hochschule Magdeburg-Stendal.


Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Facebook



Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen